Polen
Masuren - die schönsten Städte Polens

1.Tag:  Anreise nach Poznan/Posen. Hier empfangen wir unseren Reiseleiter. Anschließend haben Sie Gelegenheit zu einem Rundgang durch die Altstadt mit ihrem hübschen Marktplatz und…

Termin verfügbar

8 Tage Polen

pro Person ab 869 €

Reiseverlauf

1.Tag:  Anreise nach Poznan/Posen. Hier empfangen wir unseren Reiseleiter. Anschließend haben Sie Gelegenheit zu einem Rundgang durch die Altstadt mit ihrem hübschen Marktplatz und eleganten Bürgerhäusern. Ein Juwel der Renaissance ist das Posener Rathaus, das zu den schönsten in Europa gehört. Danach Weiterfahrt zu unserem 4* Hotel ins Zentrum von Posen. Zimmerbezug und Abendessen im Hotel.

2.Tag:  Nach dem Frühstück fahren Sie in die alte Hansestadt Thorn, die als Schatzkammer der Gotik bekannt ist. An der Weichsel gelegen ist Thorn eine der bedeutendsten und schönsten Städte Polens. Die Besichtigung beginnt am berühmten „Schiefen Turm", einem Bestandteil der gut erhaltenen Stadtmauern. Zu den Sehenswürdigkeiten, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurden, gehören die monumentale Pfarrkirche St. Johannes und das imposante Rathaus. Vom Reichtum der Stadt zeugen auch die repräsentativen Bürgerhäuser, die den Marktplatz umgeben. Die alten Gassen und Speicher in Weichselnähe ergänzen das mittelalterliche Bild der Stadt. An den großen Astronomen Nikolaus Kopernikus erinnert das Kopernikus-Museum in seinem Geburtshaus und das Denkmal vor dem Rathaus. Nach der Stadtführung führt die Route weiter ins Herz Masurens. Auf schöner Strecke fahren wir weiter nach Mikolajki/Nikolaiken. Lassen Sie sich während der Fahrt von der Schönheit Polens verzaubern. Am Abend beziehen Sie Ihr Top 4* Hotel, direkt am See gelegen. Abendessen im Hotel.

3.Tag:  Nach dem Frühstück beginnt unsere ganztägige Masurenrundfahrt. Endlose Alleen, blaue Seen und dunkle Wälder prägen die verträumte Landschaft. Ein malerischer Weg führt zuerst nach Swieta Lipka/Heilgelinde, dem wichtigsten Wahlfahrtort Masurens. Der prächtige Sakralbau ist eine Perle der Barockkunst und beeindruckt mit ihrer bekannten Orgel. Bei einem kurzen Konzert können Sie den Klang des herrlichen Instruments genießen und das Spiel seiner beweglichen Figuren bewundern. Am frühen Nachmittag erwartet Sie ein besonderer Höhepunkt der Reise. In einem vorbildlich restaurierten alten Gutshaus erzählt die neue Herrin von ihren Träumen und vom Leben auf einem ostpreußischen Gut. Bei Kaffee und Kuchen erleben Sie die Magie des Ortes - die Zeit scheint hier stehen geblieben zu sein. Die weitere Route führt durch die herrlichen Wälder der Johannisburger Heide nach Krutyn/ Kruttinnen. Eine romantische Stakenfahrt auf dem Kruttinna-Fluss rundet den erlebnisreichen Tag ab. Am Abend kehren wir wieder zurück in unser Hotel nach Nikolaiken.  Abendessen im Hotel.

4.Tag:  Nach einem ausgiebigen Frühstück führt die Route nach Warschau. Die dynamische Metropole an der Weichsel überrascht Besucher mit seinen vielen Gesichtern und beeindruckt mit wertvollen Baudenkmälern und herrlichen Parkanlagen. Die Fahrt führt zuerst zu dem Königlichen Lazienki-Park, einer wunderschönen Parkanlage mit dem berühmten Chopin Denkmal und interessanten Bauwerken aus der Epoche des letzten polnischen Königs. Auf dem Königsweg erreichen Sie den Schlossplatz. Hier beginnt der Rundgang durch die meisterhaft wiederaufgebaute Altstadt, die in der UNESO-Liste als Weltkulturerbe eingetragen ist. Zu den bedeutendsten Architekturdenkmälern gehören das Königsschloss, das Symbol der polnischen Staatlichkeit und die gotische St. Johannes Kathedrale. An dem Altstädtischen Marktplatz mit seinen hübschen Patrizierhäusern und dem kleinen Denkmal der Warschauer Sirene/Nixe endet die Stadtführung. Anschließend Bezug Ihres 4* Hotels in Warschau. Abendessen im Hotel.

5.Tag:  Heute führt uns die Reise als erstes zum Schloss Wilanow. Die königliche Sommerresidenz mit ihrem fantastischen Fassadenschmuck wird auch „polnisches Versailles“ genannt. Nach einem Spaziergang durch den wunderschönen Schlosspark führt die Route weiter nach Tschenstochau. Der bekannteste Wallfahrtsort Polens ist neben Lourdes und Fatima eines der wichtigsten Zentren der Marienverehrung der Welt. Die Kirche des Paulinerklosters auf dem Jasna Gora/Hellen Berg bewahrt das berühmte Gnadenbild der „Schwarzen Madonna“, die als „Königin Polens“ verehrt wird. Zu dem Bild der Mutter Gottes von Tschenstochau, dem Wunderkräfte zugeschrieben werden, pilgern Katholiken aus aller Welt. Anschließend fahren wir auf schöner Strecke weiter nach Krakau. Zimmerbezug Ihres sehr schönen Hotels mitten im Zentrum Krakaus gelegen. Abendessen im Hotel.

6.Tag:  Nach dem Frühstück beginnt eine fachkundige Stadtführung in Krakau, der heimlichen Hauptstadt Polens. Von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt, begeistert Krakau mit seinen unzähligen Kunstschätzen und einem unverwechselbaren Zauber. Ein besonderer Ort für das ganze Land ist der Wawel - die prächtigste Schlossanlage Polens. Die prunkvolle Krönungskathedrale mit der Sigismundkapelle und das Königsschloss mit dem Renaissance - Arkadenhof sind wahre kunsthistorische Kleinode. Auf dem Besichtigungsprogramm steht auch das Collegium Maius der Jagiellonen-Universität, die zu den ältesten Universitäten Europas gehört. Einer der kunsthistorischen Höhepunkte Krakaus ist die berühmte Marienkirche mit dem monumentalen Hochaltar von Veit Stoß. Die Führung endet auf dem Marktplatz. Das Herzstück der Stadt mit seinen Tuchhallen, zahlreichen Galerien und schönen Cafés bietet tolle Möglichkeiten, Krakau zu erleben und zu genießen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Genießen Sie auf eigene Faust das Flair dieser zauberhaften Stadt. Abendessen im Hotel in Krakau.

7.Tag:  Nach dem Frühstück verlassen wir Krakau und fahren nach Breslau. Die Besichtigung von Breslau beginnt mit der Stadtrundfahrt. Sie besuchen den Scheitniger Park, wo sich ein besonders Denkmal der Moderne befindet: die berühmte Jahrhunderthalle. Als größte Kuppelkonstruktion der Welt 1913 von Max Berg errichtet, wurde sie 2006 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Breslaus Wiege ist die ehemalige Dominsel, wo sich die Kirchen aneinanderreihen. Die wichtigste ist die St. Johannes-Kathedrale, die mit ihren schlanken Türmen die Silhouette der Insel prägt. Ein Schmuckstück mit südlichem Flair ist der Breslauer Marktplatz, dessen Mittelpunkt das gotische Rathaus bildet. Das berühmte „Bravourstück der mittelalterlichen Architektur" wurde zum Wahrzeichen der Stadt. Am späten Nachmittag beziehen Sie ihr 4* Hotel im Zentrum von Warschau. Abendessen im Hotel.

8.Tag:  Heute heißt es leider schon wieder Abschied nehmen. Nach dem Frühstück treten wir die Heimreise in die Ausgangsorte an.

Termine und Preise

8 Tage: Doppelzimmer p. P. 869 €

Zu-/Abschläge

EZ-Zuschlag p. P. 226 €
Diese Reise anfragen:

8 Tage Polen

pro Person ab 869 €